Agoraphobie und Soziophie

#1 von jens , 24.02.2012 12:18

Hallo

ich bin 28 Jahre, lebe in Dortmund und leide ebenfalls an diversen Phobien.
Meine Ängste sind sehr raumgreifend. Sie reichen von Angst vor Krankheiten über Angst vor vielen Menschen bis hin zu Angst davor das Haus zu verlassen.
Ich meide öffentliche Plätze weil ich Angst davor habe mich mit Krankheiten anzustecken. Ich habe sogar in der Öffentlichkeit zwei mal das Bewusstsein verloren, durch eine Panikattacke, bei der ich kaum noch Luft bekam. Das wiederum löste aus, das ich noch mehr Angst bekam. Insgesamt leide ich darunter seit ich 21 bin und ich glaube es geschah als ich mal mit 3 anderen in meinem damaligen Hochhaus im Aufzug stecken blieb, für mindestens 1 Stunde. Seitdem kam ungefähr jedes Jahr eine neue Angst dazu.

ich hasse enge Räume, Ärzte, Krankenhäuser, Kinos, Busse, Bahnen und andere Orte an denen sich viele Menschen auf eingem Raum befinden, oder wo Menschen krank sind. Aufzüge vermeide ich natürlich auch.

Ich bin ein absoluter Einzelgänger und meine letzte Beziehung hatte ich vor meinen Ängsten.
Ich gehe auch schon seit 4 Jahren nicht mehr arbeiten.
Ich habe schon ein paar Therapien hinter mir, aber ohne Erfolg.
Auch Medikamente ergaben nicht den gewünschten Erfolg.

Liebe Grüße Jens

jens  
jens
Beiträge: 2
Registriert am: 24.02.2012


RE: Agoraphobie und Soziophie

#2 von sahlina , 24.02.2012 17:32

hallo jens,

schön das du hier her gefunden hast.
wann immer du möchtest, darfst du dein leid hier klagen.
liebe grüsse

 
sahlina
Beiträge: 14
Registriert am: 21.02.2012


RE: Agoraphobie und Soziophie

#3 von jens , 27.02.2012 14:53

Hallo

danke für das Angebot ich denke ich werde gern darauf zurück kommen. Aber wie ich geleses habe seit ihr auch nicht gerade sorglos. Nicht falsch verstehen, aber ich bin froh, das es noch andere gibt, die sich vielleicht in mich hinein versetzen können.

grüsse
jens

jens  
jens
Beiträge: 2
Registriert am: 24.02.2012


RE: Agoraphobie und Soziophie

#4 von sahlina , 27.02.2012 14:58

hallo jens

keine angst, ich denke das versteht niemand falsch.

 
sahlina
Beiträge: 14
Registriert am: 21.02.2012


RE: Agoraphobie und Soziophie

#5 von Sheilchen , 28.02.2012 11:35

Hallo Jens

Deine Geschicht ist wirklich krass ... Zumal Du ja wirklich ziemlich von der Umwelt abgeschnitten bist.

Das mit den Panikattacken ist heftig, hatte selber mal eine. Wurde zwar nicht Ohnmächtig, aber hatte das Gefühl, ich stehe kurz davor. Nachher hatte ich auch monatelang grosse Angst davor, dass ich wieder eine habe.

Ich bin dann zu einem Psychologen gegangen, welcher mir dann verschiedene Entspannungsmethoden beigebracht hat und unter anderem auch genau aufgelistet hat, was eine Panikattacke ist. Wie sie sich verhält, wie sie sich aufbaut, was sie auslöst, etc. und auch wie man dagegen ankommen kann (z. B. wenn die Angst kommt, sofort die prog. Muskelentspannung anwenden). Dies habe ich dann Konsequent umgesetzt und mich auch immer wieder in Situationen begeben, wo ich früher Angst hatte.
Meine letzte Attacke ist jetzt 2 Jahre her. Seither hatte ich niemehr eine. Und jeden Tag nimmt auch die Angst habe, dass ich je wieder eine haben werde.

Was hast Du schon für Therapien gemacht? Was hast Du früher gearbeitet?

Liebe Grüsse
Sheilchen

Sheilchen  
Sheilchen
Beiträge: 7
Registriert am: 22.02.2012


   

**
Agoraphobie

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen